Mitgliedervorteil nutzen: Gesellschaftlicher Dialog Ethik & Digitalisierung

Am 17. April 2018 findet erstmals der „Gesellschaftlicher Dialog & Ethik in der Digitalisierung – Vertrauen in unsere vernetze Welt“ im Humboldt Carré in Berlin statt. Eröffnet wird der Kongress von Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie. eco wird den Kongress aktiv mitgestalten.

Information, Lernen, Arbeit, Freizeit, Medizin und Demokratie – die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche. Kein Staat, keine Gesellschaft wird sich diesen Umwälzungen entziehen können.

Ziel des Gesellschaftlichen Dialog Ethik & Digitalisierung soll es deshalb sein:

  • die ethischen Herausforderungen zu konkretisieren,
  • Bereiche wie Arbeitswelt, Gesundheit, IT-Sicherheit und Mobilität integriert zu betrachten,
  • erste Lösungsansätze in nationalen und internationalen Dimensionen zu erarbeiten und
  • bestehende Blockaden zu lösen, Ängste aufzugreifen und Menschen mitzunehmen.

Im Rahmen dieses Kongresses veranstaltet eco einen Workshop von 14:50 bis 15:20 Uhr zum Thema „Was tun gegen Hatespeech und Fake News im Netz? Sind härtere Gesetze die Lösung - oder bringt Selbstregulierung die besseren Ergebnisse?“.

Außerdem wird Katarina Barley, MdB, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz am Abschlussplenum „Wie schaffen wir einen gesellschaftlichen Ordnungsrahmen, der die fortschreitende Digitalisierung im Sinne der Menschen kanalisiert und Antworten auf berechtigte Sorgen gibt?“ teilnehmen.

Nähere Informationen zum Kongress und das aktuellen Programm finden Sie unter: https://www.wegweiser.de/de/gesellschaftlicher-dialog-ethik-digitalisierung-vertrauen-unsere-vernetzte-welt/programm

eco Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10% für eine Teilnahme an dem Kongress. Hier gelangen Sie zur vergünstigen Anmeldung.